Produktion 2022

Nach dem Grosserfolg „Der Kammerdiener“ (3400 Besucherinnen und Besucher) im Jahr 2018 plant die Theatergesellschaft Villmergen 2022 eine neue Produktion: Grundlage ist das gefeierte Hörspiel „Unter dem Milchwald“ („Under Milk Wood“) des walisischen Poeten Dylan Thomas aus dem Jahr 1954. Dieses erzählt die Geschichte einer Nacht und eines Tages in einem Dorf.

Der Villmerger Theaterautor Paul Steinmann wagt zusammen mit dem Seetaler Regisseur Dodó Deér 2022 eine Neu- und Umdichtung dieses Hörspiels. Die Neuauflage soll in einem fiktiven Freiämter Dorf spielen, wo doch vielleicht die einen oder anderen Villmerger Originale und Geschichten auftauchen.

Man schaut den arbeitenden, schlafenden, schwatzenden und streitenden BewohnerInnen des Dorfes zu, den Lebenden ebenso wie den Toten: Sie alle tag- und nachtträumen von geheimen und offenen Sehnsüchten, brechen Briefgeheimnisse, oder phantasieren Giftmorde.

Dodó Deér und Paul Steinmann

„Mit dieser Inszenierung wollen wir die schöne Vorlage von Dylan Thomas in ein poetisches, figurenreiches, musikalisches, bildstarkes Theaterstück formen, das die Möglichkeiten und Talente der Theatergesellschaft Villmergen herausfordert und einsetzt“, so Paul Steinmann und Dodó Deér.

Die Theatergesellschaft setzt mit diesen beiden Theaterprofis bei der kommenden Produktion 2022 auf ein bewährtes Duo: Paul Steinmann war als Autor und Regisseur massgeblich am Erfolg des „Kammerdieners“ 2018 beteiligt, Bühnengestalter Dodó Deér verwandelte den Rösslisaal damals in ein 360-Grad-Theater. Mit von der Partie ist bei der nächsten Produktion auch wieder Christov Rolla als musikalischer Leiter. Neu dazu stösst Eva Butzkies als kreative Verantwortliche für die Kostüme.